Honduras verjagt Möchtegern-Chavez

Castro Zayala Chavez

Castro Zeyala Chavez

Militär, Staatsstreich, Lateinamerika. Die Linke atmet auf. Endlich wieder ein Ereignis im Weltgeschehen, das die eigene, beklagenswerte Weltanschauung zu bestätigen scheint. Seit dem Fall der Mauer hatte man ja auch wenig zu lachen. USA, Imperialismus, CIA, Killerkommandos. Da war wenig, man musste sich schon die Missionen in Afghanistan und Irak zum Angriffskrieg schönphantasieren. Manuel Zelaya, ein peinlicher Möchtegern Chavez, der Drogenkorruption verdächtig und bisheriger Präsident Honduras war auf eine Verfassungsänderung per Volksabstimmung aus, die ihm eine gesetzlich nicht vorgesehene weitere Amtszeit ermöglichen sollte. Das Verfassungsgericht, aber auch der Kongress, der Generalstaatsanwalt und der Ombudsmann für Menschenrechte von Honduras erklärten diesen Schritt für unzulässig, nur der Honduranische Kongress könne eine solche Verfassungsänderung beschliessen. Als der oberste Militär des Landes sich in Einklang mit den demokratischen Organen und dem obersten Gericht des Landes weigerte, die Wahlurnen für dieses verfassungswidrige Referendum durch die Armee aufstellen zu lassen, feuerte ihn Zelaya. Das Verfassungsgericht erklärte dies als illegal und setzte ihn wieder ein, Zelaya entließ ihn erneut.

Sonntag morgen wurde Zelaya von der Armee festgenommen und nach Costa Rica ausgeflogen, nachdem das Verfassungsgericht seine Entfernung aus dem Amt angeordnet hatte.

Am 30. Juni veröffentlichte Associated Press einen Bericht, wonach der abgesetzte Präsident seine Hände im Drogengeschäft hatte. Danach gestattete er, das Kokaintransporte von mehreren Tonnen auf dem Weg in die Vereinigten Staaten in Honduras zwischenlandeten.

Der Honduranische Kongreß hat in der Zwischenzeit Vizepräsident Roberto Micheletti zum Interimpräsidenten bestimmt. Er ist wie Zelaya Mitglied der Liberalen Partei und war Präsident des Honduranischen Kongresses. Micheletti, der Kongress und das Verfassungsgericht haben sich jeweils für die Durchführung der schon zuvor auf den 29. November angesetzten Parlamentswahlen ausgesprochen. Die Medien des Landes stehen ebenfalls auf dem Standpunkt, dass die Entfernung von Zelaya ebenso legal wie erforderlich war.

Dies war kein Militärcoup. Ganz im Gegenteil. Die demokratischen Organe von Honduras haben einen zivilen Staatsstreich a la Chavez verhindert. Zelaya hat die demokratischen Regeln seines Landes im Stile eines Autokraten wie Hugo Chavez ausser Kraft setzen wollen und eine illegale Machtergreifung geplant. Die Vorfälle sind nicht besorgniserregend, sondern ermutigend. Sie sprechen für stabile, selbstbewusste und demokratische honduranische Institutionen.

US-Präsident Obama erlaubt sich in Zusammenhang mit der Krise in Honduras erneut einen groben  aussenpolitischen Patzer. Vor zwei Wochen schaute er zunächst tagelang der Metzelei in Iran zu. Dann erklärte er, er enthalte sich der Stimme, man wolle sich in „innere Angelegenheiten“ Irans nicht einmischen. In Sachen Honduras meldet er sich zu Wort und mischt sich in innere Angelegenheiten eines anderen Landes ein („Zelaya bleibt der Präsident von Honduras“). Er stellt sich dabei auf die Seite eines Mannes, dessen Bestreben es war, mit Hilfe seines Gönners Chavez die Demokratie in Honduras auseinander zu nehmen.

Es gibt eine Faustregel, die der junge US-Präsident noch lernen muss. Findet man sich in einem Konflikt auf der Seite von Hugo Chavez, Daniel Ortega und den Castro-Brüdern wieder, sollte man seine Position noch einmal überdenken.

© Joachim Nikolaus Steinhöfel 2009

Update: Washington Times – Obama stands with tyrants

Kommentar abgeben

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

  1. Barny

    Honduras ist ein Land, in dem die USA über die CIA die “Finger im Spiel” haben! Die Offiziere wurden und werden in den USA ausgebildet, so dass man davon ausgehen kann, dass ohne Zustimmung der USA nichts passiert.

    In Chile wurde der demokratische Präsident Allende abgesetzt und nachweislich mit Zustimmung der CIA ermordert, im Iran wurde Anfang der 50 Jahre der demokratisch gewählte Präsident Dr. Mossadek abgesetzt und ermordet, nachdem er die Ölindustrie im Land verstaatlich hatte und BP & Co. das Land nicht mehr ausbeuten konnten, in Nicaragua war die CIA mit dabei und in vielen anderen Ländern ebenfalls. Ich könnte weitere Länder aufzählen!

    Die USA haben in über 130 Länder Militärbasen, sind eine Hegemonialmacht und haben auch mit Diktatoren kooperiert, wenn sie einen Herrscher nach ihrer Vorstellung implementiert hatten oder die USA ihre Vorteile ziehen konnte. Das ist Fakt und bedarf keines wissentschaftlichen Beweises!

    Der eine oder andere von Euch versteht jetzt vielleicht auch das Ziel der sogenannten Finanzelite, primär gesteuert aus den USA und London, was deren Ziel ist, wenn er es nicht schon weiß!

    Was plant die Finanzelite? Sie will die Weltregierung!

    Vielleicht noch ein paar Anmerkungen, die jeder sieht:
    1.) Finanzkrise wurde von der FED, private US-Notenbank, geplant. Ziel: Verschuldung und Verarmung der Bevölkerung

    2.) Überwachungsstaat = Demokratie wird aufgelöst, Angst der Politiker vor Volkes Wut – siehe Prof. Schachtschneider (googelt doch mal).

    3.) laborgemachte Pandemien = Vogel- und Schweinegrippe, Zwangsimpfung = Erkrankungen, Todesfälle. Ziel: Bevölkerungsreduzierung. Dies wurde von Leute wie Kissinger, David Rockefeller, M. Albright u.a. oft genug gesagt.

    4.) Medienkontrolle = die großen Medien berichten weisungsgebunden. Die Neutralität und Pressefreiheit ist nicht mehr gegeben.

    5.) Ein nichtdemokratisches Gebilde “EU” (siehe Irlands EU-Abstimmungszwang) übernimmt rechtswidrig die Macht über 500 Mill. Bürger, was Grund- und Freiheitsrechte einschränken wird, auch wenn den Menschen heute etwas anderes erzählt wird. Die EU-Abgeordneten haben kaum Einfluss auf die Entscheidungen der EU. Nie wieder Krieg als Argument für die EU ist gut, aber das Gegenteil ist der Fall, wenn man sieht in wie vielen Ländern die Bundeswehr z.Zt. im “Friedenseinsatz” ist.

    Ziel: Die EU und die anderen “Unionen” von Amerika (USA, Kanada, Mexiko), Afrika, Asien sollen zu einer Weltregierung zusammengefügt werden und/oder später diejenigen, die nicht so wollen, wie es die “Weltregierungselite”
    will, mit kriegerischen Handlungen dazu zu zwingen. Der EU-Reformvertrag sagt darüber schon etwas aus! Beispiele gibt es ja schon: Der Krieg in Georgien war eindeutig gegen Russland gerichtet, also ein “Säbelrasseln” der USA!

  2. blackadder

    @barny
    Zitat: “Typisch für „conspiracism“ ist dabei seine Immunisierung gegen jede Form von Widerspruch. Wer an den angebotenen Erklärungen zweifelt, gilt entweder als getäuscht, erpresst oder gar als Mitwisser der Verschwörung. Die Verschwörungsideologie kann dann nicht mehr widerlegt werden.”
    im falle zelayas sind die tatsachen des ablaufs seiner amtsenthebung unumstritten. nur dies bildet die basis einer argumentativen diskussion.
    da sie jedoch meine unter nr. 23 angeführten ausführungen ihrerseits nur nochmals bestätigen, also die simplifikation eines verschwörungstheoretikers, beende ich dieses sinnlose unterfangen.
    werden sie glücklich mit ihren vermutungen, nur bitte, behelligen sie nicht andere, ernsthafte diskutanten hiermit.

  3. Barny

    >>> Blackadder – Kommentar zu Nr. 23

    Ihre Art der Polemik ist hinreichend bekannt! Denjenigen mit einer k Ich bin weder das eine noch das andere der von Ihnen beschriebenen Gruppe! Ich sehe die Welt und ich sehe was z.Zt. passiert und wer alles steuert. Diese Leute können Sie als Faschisten bezeichnen, denn was diese Leute wollen ist kriminell!

    Hören Sie doch auf mit wissenschaftlicher Überprüfung. Die Wissenschaftler, die etwas sagen dürfen, sind bezahlt, denn es geht um Geld oder um Kapitalverbrechen (Klimakatastrophe, Schweinegrippe, etc.).

    Nur ein kleiner Hinweis! Zeigt Bush auf die Frage eines Journalisten:
    http://www.youtube.com/watch?v=Sf7BQ00ExOo&feature=related

    Klar, dass ist kein Beweis, aber ist doch schon mal ganz interessant! Richtig gute Beweise gibt es jeodch zu Hauf! Alleine das Verhalten der politisch Verantwortlichen zeigt schon so einiges!

    Noch mehr? Was sich z.Zt. die FED (private US-Notenbank der jüd. Banker) leistet entbehrt jeglicher Demokratie und Rechtstaatlichkeit. Ich meine damit die Aussage von Bernake!

    Wir werden von den Medien und den Politikern belogen. Bilderberger machen´s möglich!

    Blackadder, entweder sind ihre Info-Quellen wie oben genannt oder Sie wollen andere diskreditieren damit die Leser nicht sagen “Ja, dass könnte sein, was der BARNY da schreibt”.

    Der WTC-Anschlag gilt bei der Masse der Menschen, die sich umfangreich informiert haben, nicht mehr als Verschwörungstheorie. Wer das Gehirn einschaltet und selber denkt, wird sich fragen müssen, warum alle 3 Gebäude innerhalb weniger Sekunden “einstürzten”, sogar WTC 7, obwohl dort kein “Flugzeug” reingeflogen ist (war es wirklich ein Flugzeug? Jetzt werden Sie sagen: “Ja, natürlich, war doch im Fernsehen zu sehen!”) Nee, ist klar, so wird´s gewesen sein, Blackadder. War ja nun mal so im TV zu sehen :-))

  4. blackadder

    @barny
    ihre obskuren ausführungen gemäß nr. 12 verlangen nach einer standesgemäßen antwort. so zweifeln sicherlich einige kommentatoren hier, mich eingeschlossen, ihre geistige kompetenz an.
    aussagen wie “die von juden regierten usa” und “bomben das wtc selbst in die luft” lassen nur folgende rückschlüsse zu: 1. sie haben eine faschistoide/linksfaschistoide gesinnung. 2. sie haben eine islamistische gesinnung oder 3. zählen sie sich zum kreis sogenannter “verschwörungstheoretiker”.
    in ihrem eigenen interesse zählen wir sie zum letzteren. da eine “verschwörungstheorie” keine wissenschaftliche beweiskraft besitzt – die theorie schließt eine solche aus – und zudem ein schizoides gedankenmuster aufweist, sind ihre ausführungen irrelevant.
    ebenso hätte steinhöfel einen artikel über den aufstand der sockenindustrie in taiwan veröffentlichen können – sie, barny, wären zum selben ergebnis gekommen.
    bis jetzt haben sie keinerlei information zum fall zelaya geliefert, lediglich die im netz weit verbreiteten “verschwörungstheorien” vom jüdisch-amerikanischen imperialismus. einer geisteshaltung, die auf antiamerikanismus und antisemitismus fusst, und keiner historisch-wissenschaftlichen überprüfung standhalten würde.
    da sie jedoch auch diesen meiner ausführungen durch ihre wahrnehmung der dinge entgegenstehen, ist ein weiterer disput völlig sinnlos.

    steinhöfel, bitte übernehmen sie!

  5. Barny

    Ja, das ist ja richtig, was Sie schreiben, nur dann sollten Sie nicht mit 2erlei Maß messen. Ich empfehle Ihnen dann die Nr. 13 anzuschauen oder gehört er zu Ihrer “Fraktion”?

  6. Steinhöfel

    Zu Kommentar 20: Kommentare, die keinen Bezug zum Thema haben und lediglich Dritte herabsetzen, werden gelöscht. Das Forum soll der – gerne hitzigen – Debatte dienen, aber nicht der Beschimpfung. Der Maßstab ist dabei ersichtlich großzügig angelegt.

  7. Barny

    Ach, dass ist interessant! Jetzt wird hier auch schon Zensur betrieben und mein Kommentar gelöscht! Da weiß man doch gleich, dass Steinhöfel ein echter Demokrat ist!

  8. Andrej

    @Barney: Schön, dass wir jetzt per Du sind!
    Aber wieso die Bild, ARD&ZDF? Ich schau nur 9-Live und lese BussiBär!
    Sehe ich etwa wie ein Intellektueller aus?

  9. blackadder

    oh, oh, barny! es ist schon ein schmaler grad zwischen seriöser recherche und ausgewiesener schizophrenie.
    zelaya wollte eine volksbefragung zu einem nicht verfassungsmäßigen referendum, das parallel zur wahl stattfinden sollte.
    damit versuchte er alle institutionen zu umschiffen, weil er wußte, dass er die entsprechenden mehrheiten hierfür auf legalem wege nicht erreicht hätte.
    die situation eskalierte schließlich, als zelaya dem militär die logistische unterstützung hierfür befehligt hatte.
    zelaya hatte bis dato etliche verfassungsbrüche begangen. dies war sein vorab letzter.

    aber sie haben ja recht: jo, andrej und ich sind ein und diesselbe person. eigentlich keine person, sondern DIE jüdisch-amerikanische NEOCON-verschwörergruppe, die mit verschleierung und täuschung die welt in atem hält. ja, wir leben mit champagner und kaviar in den katakomben unter liberty island, von wo aus wir schalten und walten. 9/11? natürlich waren wir das! wir haben atta und co. ganz schön genarrt, als wir uns als al quaida ausgaben, steinhöfel machte den osama echt überzeugend! dann haben wir den atta weisgemacht, dass pizzalieferungen neuerdings per flugzeug ausgeliefert werden und ihn gen wtc losgeschickt.
    bush erklärte dem terror dann auch prompt den krieg. was keiner wußte: jo, das verkleidungsgenie, hat professionell den bush imitiert.
    unsere verschwörung ging voll auf, bis barny uns auf die schliche kam. mist!
    aber keine sorge, barny. wir kommen wieder in teil 2 – rückkehr der neocon-imperialisten.

    kleiner tipp: womöglich sollten sie weniger auf dubiosen verschwörungsseiten die nächte durchzechen, und weitaus mehr BILD und co. lesen, ersatzweise auch die BRAVO…

  10. Barny

    Da muss sich “Barny Bartlos” doch noch einmal melden!

    Leute, glaubt doch nicht immer alles, was in ARD und ZDF laufen! Wir werden doch manipuliert und desinformiert. Wir sollen das glauben, was die Politik meint, was wir glauben sollen!

    Hier gibt es Meinungsmacher, die entweder keine Ahnung haben oder Ahnung haben und uns auf die “falsche Spur” bringen wollen.

    Zum Thema Zelaya: Er ist demokratisch gewählt worden und wollte kein Referendum, sondern eine Volksbefragung durchführen. Was schreibt, “Jo…” denn? Stimmt doch gar nicht!

    Andrej, immer schön TV schauen und Bildzeitung lesen, dann wirst Du immer gut informiert. Ist alles richtig, was die senden und schreiben, kannst Du alles glauben :-))

  11. blackadder

    @larry
    es steht ihnen frei, sich einen blog nach ihrer ideologischen sicht im www zu suchen.
    wenn sie es jedoch abwertend als “militärputsch” definieren, dass ein offensichtlich korrumpierter, machtbessener politiker (ganz gleich welcher coleur) sich seine mosaiksteinchen zur unantastbarkeit zusammensetzten will, und eben dieser durch den kongress und den hüter der dazugehörigen verfassung, also dem militär, daran gehindert wird, dann finden sie neben “militärputsche” wohl auch diktaturen ganz toll. und spätestens in diesem punkt sind sie sich dann nicht mehr mit verfasser und leser dieses blogs einig.
    womöglich liegt es auch nur an der politischen ausrichtung einer diktatur, die bei ihnen ein undifferenziertes betrachten des geschehens nicht zuläßt. aber wie bereits erwähnt, bietet ihnen das netz eine vielzahl an blogs, in denen diktaturen durchaus als erstrebenswert gelten. zusammen mit verschwörungstheoretikern läßt sich da sicherlich ein utopia zusammenbasteln.

Pingbacks

  1. Honduras gewinnt ! « Nach der Wahrheit graben
  2. Obamas Maßstäbe « Nach der Wahrheit graben