“Earth Day”

Earth Day” ein mal anders: Leuten wie Ahmadinedschad, Kim Jong Un, Robert Mugabe oder Fidel Castro das Licht ausknipsen.

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

Kommentar verfassen

5 Kommentare zu "“Earth Day”"

Benachrichtigungen
avatar
andrej
Gast

Ich finde den “Earth Day” toll. Nicht in der Sache, sondern wegen der Terminwahl. Während weltweit Kälterekorde gebrochen werden, feiert die “Tut Busse, das Klima-Ende ist nahe”-Sekte den Earth Day. Spektakulärer konnte sich dieser Verein kaum noch blamieren.

susi bibelmaus
Gast
„Erschrecken“ sollte uns vielmehr die – Wucht – der umschreibenden Reglementierungen! Ohne sich einem öffentlichen Sturm von Hass- Isolierung- und Verächtlichmachung ausgesetzt zu sehen, kann heut kein der Normalität sich verpflichtender Mitmensch mit noch intaktem Gehirn sich mehr gegen zu tiefst extremistisch militant indoktrinierte Gute Menschen erwehren. Sie, die militante Sturmtruppe der Guten Menschen, bestimmen was wir Lesen- Schreiben- Hören sollen. Sie schreiben uns das Licht in unseren Wohnungen, den Gedanken in unserer Meinung oder auch unsere sexuelle Ausrichtung vor! Das, was an uns normal ist, dass zu zerschlagen, haben sie sich auf die Fahnen geschrieben! Wir sollen so werden… Read more »
Matt Sorum
Gast
Schlimm ist, wenn diese Gutmenschenidioten nicht mal merken, dass sie von Hetzern manipuliert werden. Aber zu Abermillionen kaufen sie nutzlosen Tand über Impulskäufe, überschlafen keine Entscheidungen, können nicht die kleinsten Wahrscheinlichkeitsrechnungen anstellen, lassen sich manipulieren wo es nur geht (daher wollen die Grünen Politfaschisten ja auch Wahlrecht ab 16, diese Klientel ist besonders leicht zu manipulieren! Sonstwer bewahre uns deshalb davor!) Ich sage es gerne immer wieder: Wir rasen mit 109.000 km/h durchs Weltall, und die Reibung kann uns gaaaar nichts anhaben, auch die Sonnenstürme reißen keinerlei Löcher von außen in die Atmosphäre, nein nein, das sind unsere Autos und… Read more »
L. v.  Nettelbeck
Gast
@Hein: Der durchschnittliche Intelligenzquotient ist in Deutschland wohl schon seit Jahren durch uneingeschränkte Zuwanderung bildungsferner Schichten abgesackt. Die Dummheit ist seit den 60ziger Jahren rasant gestiegen, da die Menschen in ihrer Wohlstandsgesellschaft lebend, entdeckt haben, daß das Nonplusultra eben links ist. Lebt man schön gemütlich u. versorgt rechts ist es eben bequem linke Themen zu äußern. Die meisten Linken in Deutschland leben nicht schlecht rechts. Seit Ende der 60ziger Jahre ist eine überbordende Staatsverschuldung durch linke Politik verursacht worden, deren Ende ich mit Schrecken sehe. Alleine das EEG wird uns den letzten Rest von Wohlstand rauben. Dazu eine Politik, die… Read more »
Hein
Gast

Als ich in den Nachrichten hörte, wie Sydney mit dem Earth-Day anfing und danach die anderen Städte (jetzt wohl auch Berlin), da dachte ich mir, dass ist auch ein Symbol für die umsichgreifende Dummheit. Und keine Schicht und kein Intelligenzquotient ist vor ihr sicher.

wpDiscuz