Amokläufe und Terrorismus – Kauder hat die Lösung

Anders als uns von sachkundigen Politikern (die Namen trage ich später nach) gelegentlich erläutert wird, gibt es für das eine oder andere Problem auch die ansonsten verpönten “einfachen Lösungen”. Der Fraktionschef der CDU, der brillante Denker Volker Kauder, hat jetzt in kurzer Zeit erkannt, wie Amokläufern als auch dem Terrorismus beizukommen ist. In einem Interview mit der “Welt am Sonntag” vom 24.07.2016 beruhigte er aber zunächst den besorgten Bürger mit der Erklärung, das „Flüchtlingsabkommen“ mit der Türkei sei nicht in Gefahr. Dass der türkische Außenminister ein paar Tage später gegenüber der „FAZ“ genau damit drohte, sollte jetzt keine Zweifel an der Sachkunde von Volker Kauder wecken. Der Mann weiß, wovon er spricht. Hier die Beweise: In dem erwähnten Interview macht Kauder Computerspiele als eine wesentliche Ursache für Amokläufe aus.

“Auch diese Ego-Shooter-Spiele müssen einmal hinterfragt werden. Es gibt für alles Grenzen, wenn Gewalt damit gefördert wird.”

Bei mir persönlich fördert es schon die Bereitschaft zum Einsatz von Gewalt, wenn jemand die Vokabel „hinterfragen“ benutzt. Da brauche ich kein “Ego-Shooter”-Spiel.

Nachdem sich Kauder auf diesem Gleis jetzt einmal eingedacht hatte, folgte gleich der nächste Durchbruch. Soziale Medien verleiten die Menschen zum Terror, erklärte Kauder gegenüber der „Neuen Westfälischen“:

“Über die Sozialen Medien werden…Menschen zum Terror erst verleitet.”

Ja, so ist das. Wenn man morgens facebook öffnet, sucht doch die andere Hand schon nach der Sprengstoffweste. Geht es Ihnen nicht auch so? Wäre da nicht ein beherztes Verbieten von zu hinterfragenden „Ego-Shooter“-Spielen und, warum nicht gleich aufs Ganze gehen, facebook der richtige Weg in eine friedliche Zukunft? Die ganze rechte Hetze hätte man dann gleich mit erledigt.

Aber so langsam fange ich an, mir Sorgen um Merkels obersten Problemlöser, den 16-Tonner Peter Altmaier zu machen. Wenn der Kauder in dem Tempo weiterdenkt, wird es wohl für Peter eng. Drauf geschissen, war seine Antwort, hab ich halt mehr Zeit am Büffet.

© Joachim Nikolaus Steinhöfel 2016

 

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

Kommentar verfassen

5 Kommentare zu "Amokläufe und Terrorismus – Kauder hat die Lösung"

Benachrichtigungen
avatar
Hessenhenker
Gast

Das Wort “hinterfragen” fördert Amokläufe und Terror?
Genial.
Ich krieg davon leider immer nur Kopfweh.

Onkel Dapte
Gast

„Über die Sozialen Medien werden…Menschen zum Terror erst verleitet.“

Der Grödenk Kauder will dem Maas und seiner Intimfreundin Kahane die Landebahn ebnen für die totale Kontrolle. Er will alle Merkelkritiker zum Schweigen bringen mit dem absurden Vorwurf, sie stachelten die Terroristen erst auf. Ich würde mich totlachen über so einen Quatsch, aber ich fürchte, der Denker meint es ernst.

Es sind ausschließlich Merkel und ihre Eunuchen, die die Gewalt fördern, ich denke sogar mit voller Absicht, und sie wollen das Problem lösen, indem niemand mehr darüber sprechen darf noch überhaupt informiert wird.

max
Gast

Na ja, Altmaier, Kauder oder andere Speichellecker. Gemeinsam haben diese Sprechpuppen vor allem eines: man kann sie höchstens noch operativ aus dem fetten Arsch von Merkel entfernen. Denn sie wissen, fällt Merkel verschwinden sie und ihre “Bedeutung” im Nirwana. Und sie werden in der Geschichte als das gesehen, was sie sind: der letzte Dreck.

Peter Niedermann
Gast

Tja, die Qualität des politischen Bodenpersonals – wenn’s nicht so traurig wäre, wär’s zum Lachen. Die Amis haben’s übrigens auch nicht besser: http://www.meforum.org/6164/flaws-in-lone-wolf-analysis. Jetzt müssen wir nur noch das Internet abschalten, dann haben wir auch keine islamischen Terroristen mehr – könnte man das nicht ins Transatlantic Trade and Investment Partnership TTIP einbauen?

Lothar Herzog
Gast

Den Namen Kauder muß man sich merken.

Der hat das Zeug zum nächsten Pausenclown.

wpDiscuz