Merkel vollendet Honeckers Werk

Merkel: Bedingungslose Kapitualtion

Merkel: Bedingungslose Kapitualtion

Man muss lange in der deutschen Nachkriegsgeschichte suchen, um ein noch kompletteres und  verantwortungsloseres politisches Versagen zu entdecken, als Bundeskanzlerin Merkels bedingungslose Kapitulation beim gefühlten siebenundneunzigstausendsten „Krisengipfel“ in Brüssel. Italien und Spanien erhalten unkonditioniert und ohne weitere Reformauflagen Geld aus den Rettungsschirmen (lies: aus der deutschen Kasse). Damit wird es – natürlich – keinerlei weitere Reformen mehr geben. Warum der eigenen Bevölkerung Struktur- oder Sparmassnahmen zumuten, wenn man einen von Deutschland finanzierten Selbstbedienungsladen eingerichtet hat. Welcher griechische Politiker, die Spitzen sind ja gar nicht erst nach Brüssel gekommen, wird vor diesem Hintergrund noch irgendwelche Zusagen einhalten? Hunderte Milliarden deutscher Steuergelder sind damit schon bis heute unwiderbringlich verloren. Merkel ist aber darüber hinaus Verpflichtungen eingegangen, die die Leistungsfähigkeit Deutschlands insgesamt übersteigen.

Im Zuge tapferer Selbstentleibung wird das deutsche Parlament heute dem ESM zustimmen, dem zeitgenössischen Äquivalent des Ermächtigungsgesetzes. Der ESM ist ein grob verfassungswidriges Konstrukt, das auf die Abschaffung grosser Teile unserer verfassungsmäßigen Ordnung und unserer freiheitlichen parlamentarischen Demokratie gerichtet ist.  Zukünftig kann der „Gouverneursrat“ des ESM, der übrigens Immunität besitzt, über das Vermögen Deutschlands verfügen. Abgeordnete, die diesem Konstrukt zustimmen, haben ihre demokratische Legitimation verwirkt.

Was passiert jetzt? Die Börsen feiern vorerst Entlastung, weil vor dem herausgeschobenen Kollaps des  Euro (der sicher, unvermeidbar und schneller als erwartet eintreten wird) das Europrojekt nun nicht schon mit dem Zusammenbruch Griechenlands oder Spaniens, sondern erst mit dem Bankrott Deutschlands enden wird.  Aufruhr, Chaos, Bürgerkrieg: Timeframe 24 bis 36 Monate. Es geht los, wenn der sedierte deutsche Michel merkt, dass das (sein) Geld weg ist. Wenn er den Irrsinn zu verstehen beginnt, den die deutsche Bundeskanzlerin zu verantworten hat.

Honecker hat nur die damalige DDR in den Bankrott geführt. Merkel wird man schneller als vorstellbar attestieren können, ihr sei dies mit der gesamten Bundesrepublik gelungen. Ihr Vermächtnis: Eine zerstörte Demokratie, debile Phrasen wie “Scheitert der Euro, dann scheitert Europa” oder “Keine Eurobonds, solange ich lebe!” und drei Schränke voll mit Hosenanzügen.

© Joachim Nikolaus Steinhöfel 2012

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

Kommentar verfassen

27 Kommentare zu "Merkel vollendet Honeckers Werk"

Benachrichtigungen
avatar
Wafthrudnir
Gast
Nun lasst bloß den armen Honecker (wer auch immer ihn jetzt selig haben mag) zufrieden und hört mit solchen abstrusen Vergleichen auf. Der war schließlich nur Dachdecker. Und selbst wenn man ihm nur Gutes unterstellen wollte (was man natürlich nicht kann, das weiß ich auch), wäre er niemals in der Lage gewesen, die DDR wirtschaftlich nicht in den Abgrund zu führen oder auch nur freiwillig die Mauer freiwillig wegzureißen. Dafür haben schon die verschiedensten Kräfte in Ost und West gesorgt, die von allen Seiten an den Stuhlbeinen sägten. Mit einem freien und fairen Wettbewerb der Systeme hatte das ja nun… Read more »
Jan
Gast

Vielen Dank für diesen Artikel, er spiegelt auch meine Meinung wider.

Hugo89
Gast

Fr. Merkel ist für mich undurchschaubar. Ihre Rolle ist die einer Politik-Moderatorin, sorgfältig gecastet, die uns in beschwichtigender Art die Machenschaften der eigentlichen Drahtzieher verkaufen muß. Je verbrecherischer uns die Politik der europäischen Drahtzieher anmutet, desdo herzlicher wird bei allen Treffen – vom steuerfinanzierten Staatsfernsehen brav übertragen – herumgebusselt, selbst in wowereiter Form unter Kerlen. Sie erzählt uns heute das Gegenteil von dem, was sie uns gestern alternativlos verkündet hat. Ihr Outfit ist unter aller Kanone, gehört wohl zu ihrer Rolle selbstverordneter Bescheidenheit. Ich halte sie für einen Trojaner, eine Fernlenkwaffe.

Bruno-parteilos
Gast
So ist es nun schlimm gekommen mit dem möglichen Militäreinsatz Bundeswehr im eigenen Land und wird mit dem kommenden Urteil zum ESM Vertrag noch schlimmer werden! Ja in Berlin im Jahr 2012 findet man schon sehr lange den politischen Leithinweis per 50 Meter langen Schriftzug auf den Berliner Dächern, ” Deutschland verrecke” ! Genau diese perverse Politik wird so, nicht nur heute, dem Volkswunsch-Bürgerdenken entsprechend von Honeckers Nachfolgerin Merkel gestaltet ! So ist es vom Volk gewählte Politiker, so wie damals Hitler, Ulbricht, Honecker und heute zuletzt Merkel, wurden vom deutschen Volk als die dümmsten Vertreter ausgewählt, um die von… Read more »
andrej
Gast

Jetzt müssn Sie mal wieder sehr stark sein, Herr Bender: Ganz unpolemisch, weil es aus dem Herzen der poltischen Korrektheit kommt,geht hier das organisierte Gute gegen das regenerative Gute vor:
http://www.wwf.ch/de/hintergrundwissen/wasser/suesswasser/probleme/schwallsunk/

Wen soll das Konzept Ökostrom eigentlich überzeugen, wenn sogar schon die Ökos davon Bauchschmerzen bekommen?

Michael Bender
Gast
Also ich bekenne vorweg, ich antworte nur auf das letzte Posting. Aber wenn ich schon “Energiewendewahn” lese,weiss ich doch, dass der Inhalt der Anmerkung zimelich polemisch sein wird. Ist eigentlich scahde, da ich mir sicher bin, dass Dr.Knölge nicht so argumentieren muss. Aber darauf kommt es ja nicht an. Wenn Europa weiterbesthen soll, dann muss eine gemeinschaftliche Währungs Sozial Verteidigungs, und auch Innenpolitik her.Wenn wir das nicht hinbekommen, können wir gerne wieder landeswährungen einführen. Aber ich frage mich n ur wie das wäre, wenn wir aus dem Euro aussteiegn, und die anderen Länder sagen, wir behalten den Euro, wäre das… Read more »
Dr. Knölge
Gast
Ich meine, man sollte Angela Merkel nicht unrecht tun. Gut, am Freitag hat unsere “Führerin” das “Vierte Reich” ausgerufen, aber mit überwältigender Mehrheit im Parlament, was nicht vergessen werden sollte. Denn Rotgrün ging das offenbar nicht schnell und nicht weit genug, Merkel hat sich immerhin 2, 3 Tage geziert. Das “Volk” zuckt mit den Schultern und denkt, so schlimm wird es schon nicht werden; man achte auf die Analogie zum “Dritten Reich”. Wie wird es jetzt weitergehen? Der Rubikon, die finanzpolitische Polengrenze, ist überschritten. Ich rechne mit einem dramatischen Wertverfall des Euro, aber nicht mit seiner Abschaffung. Das ist für… Read more »
Bruno-parteilos
Gast

Hier funktioniert der Link!

http://www.verfassungsbeschwerde.eu/

Bitte tut etwas !

trackback

[…] Nikolaus Steinhöfel: Merkel vollendet Honeckers Werk Man muss lange in der deutschen Nachkriegsgeschichte suchen, um ein noch kompletteres und  […]

Abu Zibby
Gast

Das Jammern und Winseln der Eurogegner erinnert an die diversen Polemiken zwischen den US-Bundesstaaten vor der Rekonstruktionsphase von 1877. Die haemischen Kritiken und Unkenrufe werden auch hier eine spaeter nur noch amuesante Fussnote der Geschichte sein.

ungeknickterKerl
Gast
Zu rdo: Solange sich der deutsche Michel selig irgendeiner Unwichtigkeit hingeben kann, ist er glücklich. Die degenerierten Medien gauckeln doch täglich ein weitgehend konsensgesättigtes Politiktheater vor und suggerieren uns, das Fussball der wahre Sinn des Lebens sei. Auch ich würde mir eine machtvolle Demonstration des Volkswillens wünschen!! Dazu aber müsste man mal einen Standpunkt einnehmen und sich auch regelmäßig informieren. Dann müßte das sogenannte Gehirn in Betrieb genommen werden! Und an genau diesem Punkt nimmt man lieber die Abzweigung ins intelektuelle Nirwana des “OOLEEEE-OLEE-OOLLEEE”! Es wurschtelt also jede Bevölkerungsgruppe in ihrer jeweiligen “Parallelwelt” weiter und Solidarität kann gar nicht aufkommen!!… Read more »
güngolür
Gast

Jemand hat schon vor ein oder zwei Jahren Merkel als “Honeckers Rache” bezeichnet. Damals wohl eher Augenzwinkernd, heute muss man leider sagen, absolut zutreffend.
Übrigens, der Schäuble Attentäter sagte doch das er versuchte mit dem Anschlag die Errichtung einer totalitären Diktatur zu verhindern. Langsam muss man sich ernsthaft fragen, war der wirklich wahnsinnig oder ein Prophet?
Interessant ist auch dass sich die Linke als einzige Oppositionspartei zeigt, vielleicht haben die Rechtsnachfolger der SED tatsächlich was von 89 gelernt?

wpDiscuz