Bundesregierung schafft Arbeitslosigkeit komplett ab

Durch die Flüchtlinge wird Deutschland religiöser, bunter, vielfältiger und jünger meint die EKD-Synodale und Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt („Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt“). Durch die Zuwanderung bekämen Unternehmen die benötigten Fachkräfte. Es sei eine schöne Ironie der Geschichte, dass Flüchtlinge künftig die Renten von Wählern der „Alternative für Deutschland“ (AfD) bezahlten.

Um das Wahnbild dieser Dame darzustellen, genügt es in aller Regel, sie einfach nur zu zitieren.

Wie es um die von Göring-Eckardt erwähnten Menschengeschenke bestellt ist und wie glaubwürdig ihre These ist, diese würden irgendwann die Renten von AfD-Wählern bezahlen, zeigen die Manipulationsvorhaben der Bundesregierung, die die Bundesanstalt für Arbeit (BA) in deren Auftrag vorbereitet.

„Die BA passt derzeit ihre EDV-Systeme dahingehend an, dass ab Anfang 2016 Informationen zum Aufenthaltsstatus von Kunden eingepflegt werden können.“

Was das heißen soll? Da die ganz überwiegende Mehrheit der „Flüchtlinge“ auf kurze und mittlere Sicht weder einen Ausbildungs- noch einen Arbeitsplatz haben wird, soll die Arbeitslostenstatistik manipuliert werden. Die Arbeitslosenzahl wird dann ab Mitte 2016 mit und ohne Flüchtlinge ausgewiesen werden können. Eigentlich sollte Merkels Truppe da aber nicht halt machen. Denn es wäre doch ein noch schönerer Erfolg, wenn man die Arbeitslosenzahl auf praktisch 0 senken könnte. Kanzlerin schafft Arbeitslosigkeit komplett ab. Eine prima Schlagzeile. Man muss einfach nur die Arbeitslosenzahl ohne die Arbeitslosten ausweisen. Das wäre in Hinblick auf das jetzige Vorhaben nur konsequent.

Nach Angaben aus dem Oktober geht die BA davon aus, dass rund 90 Prozent der anerkannten Flüchtlinge zunächst auf Hartz IV angewiesen sein werden. Immer schön zwischen den Zeilen lesen. Es geht um „anerkannte“ Flüchtlinge. Wir haben aber auch noch eine gigantische Zahl solcher, die nicht anerkannt sind oder anerkannt werden. Die dann wohl wiederum aus den „Flüchtlingen“, die rausgerechnet werden, rausgerechnet werden. Viele Flüchtlinge können gar kein oder zu wenig Deutsch, um schnell wenigstens eine Ausbildung beginnen zu können. Da hat wohl jemand in der Statistik aus Versehen die Hunderttausende Facharbeiter, Ärzte und Portemonnaie-Finder übersehen, mit denen Frau Göring-Eckardt Deutschland „religiöser, bunter, vielfältiger und jünger“ zu machen trachtet.

© Joachim Nikolaus Steinhöfel 2015

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

Kommentar verfassen

13 Kommentare zu "Bundesregierung schafft Arbeitslosigkeit komplett ab"

Benachrichtigungen
avatar
Feldlerche
Gast

Doch,doch das sind tüchtige Fachkräfte insbesondere im Fach Pyrotechnik mit hervorragenden Kenntnissen. Und ganz zu schweigen von ihren Fingerfertigkeiten im Grapschen da kann man nur staunen !Tja und dann kommt noch so einer wie Trump dazu auf den rassistischen Gedanken und sogar noch mit einen Dekret um die Reisefreiheit der Amerikaner einzuschränken. Einfach Unmenschlich.

Ernst
Gast

Ich bin empört darüber, daß die noch “Flüchtlinge” heißen! Da doch Lehrlinge nicht mehr so heißen dürfen. Vielleicht ginge Flüzubi. (Flüchtender zu uns, kann auch Bi sein) ;_)

W. Earp
Gast

Seit wann muss für Geschenke bezahlt werden und das ein Leben lang?

Werner Weil
Gast

Wenn die grüne Katrin Göring bezüglich des Klimawandels und schmelzenden Polen sagt “Wir kriegen plötzlich Wasser geschenkt”, dann wähl ich ihre Partei. Aber nur dann.

Meyer
Gast

Katrin Göring-Eckardt ist eine Frau ohne Berufsausbildung, ohne akademischen Abschluß. Sie hat tatsächlich analog Claudia Roth keinen Berufsabschluß!
Eine Frau erhebt sich, spinnt und freut sich über ihre Schizophrenie.
Es ist nur grausam, was im Bundestag für Marionetten der Wirtschaft umherlaufen.
KGE, wer wählt eigentlich solche Menschen?

Latenzgrübler
Gast

Liebe Sättigungsbeilage, das mit dem “Latenznazi” war meiner Information zufolge nicht Herr Maas, sondern Herr Lobo, was schade ist denn in Sachen Netze, Bürger-Ausschnüffeln, etc. liegt der “Irokese” von SPON meistens richtig. Geht es allerdings um alle anderen Themen, welche z.B. KGE, CR und andere “Bedeutende Denker*innen des 21. Jahrhunderts.” besetzt haben, liegt Lobo stets so falsch wie die Herrschaften der Verbotspartei. Der “Latenznatzi” gehört also wahrscheinlich Herrn Lobo.

Thomas B
Gast

Mittlerweile bin ich zur Erkenntnis gelangt, dass wir in D tatsächlich von ehem. Stasileuten manipuliert und regiert werden!
Früher hätte ich das natürlich als Verschwörungswahn abgetan, aber wenn ich mir heute so anschaue, was in diesem Land abgeht, dann bietet sich eigentlich kaum eine andere Theorie an.
Und wer glaubt, dass ich einfach nur durchgeknallt bin, der sollte sich vielleicht mal -quasi als pars pro toto- das hier zu Gemüte führen:

http://journalistenwatch.com/cms/das-netzwerk-der-roten-teufel/

Dort wird die sogn. Amadeu Antonio Stiftung von der Stasi – Frau Anetta Kahane
unter die Lupe genommen und es ist einfach nur erschreckend, wie groß der Einfluss dieser “Stiftung” ist…

Duceppe
Gast

Ich habe ein paar Jahre in Ägypten (Heliopolis) gearbeitet. In dieser Zeit ist mir nicht ein einziger Araber begegnet der von 9-17h gearbeitet hat. Auch die Staatsbeamten sind immer mal wieder stundenlang weg. Meist zum Kaffeetrinken. (Essen ist abends). Das Wort Termin ist völlig unbekannt. Es bedeutet eher soviel wie nachmittags. Insofern hat die BA-Statistik hier zynischerweise mal recht. Arbeit in westlichem Sinne kennen Araber nicht; suchen sie nicht; wollen sie auch nicht; also was sollen sie dann in dieser Statistik. Und zahlen muß der Steuerzahler doch sowieso.

Markus Hartmann
Gast

Lieber Herr Steinhöfel, wie bewahren Sie sich nur Ihren Elan? Bei mir – über 50, Mittelstand, wertkonservariv – reift nach mehreren Jahren Protest gegen Frau Merkel so etwas wie ein gesellschaftspolitisches Burn-out-Syndrom heran. Euro, Flüchtlingskrise, keine Einsicht, dass das “Pack” im einen oder anderen Punkt vielleicht doch recht hatte, die Aussicht auf schwarz-grün – i mog nimmer, Teflon ist wider Erwarten doch härter als meine Seelenmembran. Ich drücke die Daumen, dass wenigstens Sie weiter am Ball bleiben. Viele Grüße aus der Geschlossenen “für weiße alte Männer”.

Sättigungsbeilage
Gast
Hallo, Herr Steinhöfel, man kann (und sollte) diese Idee weiterspinnen: Kürzlich verlautete es aus DGB-Funktionärskreisen, dass Arbeitnehmer, die im Netz “Hasspostings” absetzten, zu Recht gefeuert würden und von den Gewerkschaften keine Unterstützung zu erwarten sei. Wenn jemand aber selbstverschuldet entlassen wurde, hat er dann noch etwas in der Arbeitslosenstatistik verloren? Also: Alle arbeitslosen AfD-Anhänger, PEGIDA-Mitläufer und sonstwie Rechte raus aus der Statistik. Denn selbst wenn noch keine Hasspostings getätigt wurden, ist die innere Einstellung dafür ja zweifellos vorhanden (war es nicht Herr Maas, der dafür das schöne Wort vom “Latenznazi” erfand?). Es muss mal ganz klar gesagt werden: Wer die… Read more »
nasrin amirsedghi
Gast

Eine völlig irre Zeit mit düsterer Zukunft, jeneseits der Fantasie!!!

hans-lutz oppermann
Gast

Beschönigen will auch gelernt sein – Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst usw… Demnächst wird es auch in Deutschland keine Obdachlosen mehr geben, weil die “Schmuddelkinder”nicht mehr dazu gerechnet werden – 80 Millionen minus 300 Tsd. “Deutschland ist schön” oder “gut leben in Deutschland”, oder hieß die Kampagne der Regierung “Gutes Leben in Deutschland?”

max
Gast

Irgendwie stellt sich mir schon die Frage, weshalb, wenn es ja so locker möglich ist, aus grösstenteils Ungebildeten, Analphabeten und Sprachfremden Rentenzahler zu machen, Deutschland vor dem Ansturm illegaler Immigranten auch nur einen Arbeitslosen hatte.

wpDiscuz