Vor Schließung der Wahllokale: Ergebnisse und Stimmen zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern

In etwas mehr als drei Stunden schließen die Wahllokale. Ergebnisse und Kommentare haben wir hier schon einmal vorab zusammengefasst:  Es wird massive Verluste für die SPD geben und eine CDU, die im Stammland der Kanzlerin froh sein kann, wenn sie über 20% kommt. Die AfD wird aus dem Stand zweitstärkste Kraft. Die FDP kommt nicht in den Landtag, die NPD fliegt raus. Mit indigniertem Gehabe, das nur mühsam die hinter den Kulissen herrschende Panik verschleiert, wird man bei den im Bundestag vertretenen Parteien versuchen, diese Verschiebung der tektonischen Platten des Parteiengefüges schön zu reden. Man wird einem Viertel der Wähler erklären, warum ihre Stimmabgebe, da „Protestwähler“, ohnehin so belanglos ist, wie die Armenienresolution des Bundestags in den Augen der Kanzlerin. Der Rest wird in die Rechte Ecke gestellt, wo ein Teil durchaus hingehören mag. Genauso wie die Linke und ein Teil der Grünen in die linkspopulistische Ecke gehört. Nur, dass der Begriff Linkspopulismus in den Nachrichten- und Politiksendungen nicht vorkommt. Wer nicht bis 18.00 Uhr warten mag, für den haben wir hier schon einmal die Kommentare deutscher Spitzenpolitiker zum Wahlergebnis in Mecklenburg-Vorpommern eingeholt:

“Es ist noch zu früh, etwa Definitives zu sagen…”

“Ich will dieses für uns in der Tat bittere Resultat in keinster Weise beschönigen, aber…”

“Klar ist aber auch: Wir sollten das Ergebnis der Wahlen in diesem doch sehr kleinen Bundesland nicht überbewerten…”

“Der Wählerauftrag ist eindeutig: Es reicht für ein schwarz-rot-rot-grünes Bündnis…”

„Es ist ein Erfolg aller demokratischen Parteien, dass die NPD nicht mehr im Landtag vertreten ist…“.

“…und, lassen Sie mich das auch sagen, dass die Rechtspopulisten in unverantwortlicher Weise Ängste geschürt haben…”

“Offenbar ist es uns nicht gelungen, die Wählerinnen und Wähler von unserer Flüchtlingspolitik zu überzeugen…”

“Wir werden dieses Ergebnis, mit dem wir natürlich nicht zufrieden sein können, in den nächsten Tagen in den Gremien…”

„Der Erfolg der AfD hat nichts mit Merkels Politik zu tun…“

Text Joachim Steinhöfel, Politikerzitate Claudio Casula

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

Kommentar verfassen

6 Kommentare zu "Vor Schließung der Wahllokale: Ergebnisse und Stimmen zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern"

Benachrichtigungen
avatar
M. Sorum
Gast

Hallo Team Steinhöfel,
Merkel hat in ihrer geistigen Vollumnachtung eine prima Steilvorlage für einen neuen Blog für Sie geliefert: https://www.welt.de/politik/deutschland/article158160682/Kraftfahrer-gesucht-Merkel-gibt-Fluechtlingen-Tipps.html – machen Sie was aus dieser Hirnverbranntheit! 🙂

Onkel Dapte
Gast

Merkel fehlt noch (sinngemäß zitiert):
Ich übernehme die Verantwortung für das schlechte Abschneiden der CDU. Es ist meine unerschütterliche Meinung, daß alle im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise getroffenen Entscheidungen richtig waren.

Medley
Gast

“Wir müssen und selbstkritisch anrechnen, dass wir den Bürgern und Bürgerinnen unsere (erfolgreiche) Politik nicht im ausreichenden Maß erklärt haben.”

Claudandus
Gast

Köstlich, Herr Steinhöfel! Sie könnten beim Jahrmarkt als Zigeuner-Weib anfangen 😉

“Die AfD wird aus dem Stand zweitstärkste Kraft.” Bei aller Schadenfreude gegenüber den links-grünen bzw. links-vergrünten Alt-Parteien kein Grund zur Freude.
AfD = AWS = Anti-Westliche Spinner!
https://twitter.com/MissPyka/status/772136753276723200?lang=de
(Hoffe, der Link funktioniert.)

Gert-Rainer Mantwill
Gast

Kann man als Wahrsager in Blankeneese nicht mehr verdienen als als Rechtsanwalt im tiefsten Hamburg, vor allem bei solch einer Treffsicherheit der Vorhersagen? 😉

Hein Tiede
Gast

Wir haben den Wählerinnen unsere Politik nicht genügend erklärt. (Die Dauerpropaganda hatte leider keinen Erfolg.)

wpDiscuz