HMB: Die Macht der Vulkane

Dabei hätte die Katastrophe verhindert werden können, wenn die Teilnehmer des letzten Weltklimagipfels in Kopenhagen nicht nur beschlossen hätten, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf höchstens zwei Grad festzulegen, sondern auch daran gedacht hätten, den Vulkanen jede Tätigkeit zu untersagen, deren Folgen über das unmittelbare Umfeld des jeweiligen Vulkans hinausgehen. Diese Chance wurde versäumt, und jetzt haben wir den Schlamassel.

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

Kommentar verfassen

21 Kommentare zu "HMB: Die Macht der Vulkane"

Benachrichtigungen
avatar
quer
Gast
@Michael Bender, Bürgerkrieg ist hier nicht das Thema. Ich habe ihn als Beispiel dafür angeführt, daß dergleichen praktisch immer in Kaltzeiten der Erde geschah und geschehen wird. Und eine solche wird höchstwahrscheinlich kommen. Sollte ein Bürgerkrieg kommen, so wird er sicher nicht vom Nah-Ostöl oder von Windrädchen abhängig sein. Dergleichen wird mit dem Leben der Betroffenen finanziert. Pervers genug: Öllieferanten werden interessiert sein, daß ihr bisheriges Klientel die Geschichte überlebt. Es wäre total anders, wenn der Teil der Menschheit gegen den es gehen wird, sich durch Jahrhunderte andauernden Wissenschaftsbetrieb, Erfindergeist ind Inovationskraft auszeichnen würde. Das ist aber nur Leere. Und… Read more »
Michael Bender 70372
Gast

@ quer, gebe ich Ihnen Recht, ich hatte den Kommentar in zeimlicher Eile geschrieben.

Wollte zum Ausdruck bringen, dass Sie endlich mal einen Beitrag geschrieben haben, dessen Fakten man überprüfen kann. Leider muss ich zugeben, dass mir dazu die Zeit fehlt, aber ich gehe davon aus dass die Klimaabteilung der Munich RE diese Fakten kennt und zu einem anderen Ergebnis kommt.

Und noch was, wenn Sie von einem Bürgerkrieg in Europa ausgehen,müssten Sie doch erst recht ein Interesse daran haben, dass Europa vom Öl unabhängig wird, damit dieser Bürgerkrieg nicht noch von unserem Erdölkonsum finanziert wird.

quer
Gast

“…ein ausgewogener Betrag”

@Michael Bender,

es irritiert etwas. Was soll bei einer Tatsachenfeststellung “ausgewogen” sein? Entweder es stimmt, oder es stimmt nicht. Merkwürdig.

Michael Bender 70372
Gast

Hallo Quer,

endlich mal ein ausgewogener Betrag

quer
Gast
“….warum sind sie sich so sicher, dass “Global Warming” keine Tatsache sein könnte. Sie haben ja gar nicht zu miner Frage Stellung genommen…” @Michael Bender, es ist keinesfalls so, daß ich eine “Klimaerwärmung” nicht für möglich hielte oder gar “leugnen” wollte. Schließlich hat es Klimawandel seit jeher gegeben. Ich halte allerdings die propagierten Ursachen für quasi religiös motiviert. Aus dem Grund, um vermittels der erzeugten Angst leichter an das Geld der Gläubigen (und auch der Ungläubigen !!) heranzukommen. Um das zu vertuschen und zu verharmlosen wird bei dieser Gelegenheit schnell mal Umweltschutz mit Klimabewahrung gleichgesetzt und vermengt. Sie selbst liefern… Read more »
Michael Bender 70372
Gast
@quer vielen Dank für die Nachhilfe. Das war wirklich beeindruckend, was Sie in einer kurzen Zusammenfassung darstellen konnten, ich werde versuchen das ganze für mich nachzuareiten, denn ich gebe zu, dass ich mir jetzt ziemlich Doof vorkomme, und das ärgert mich, also ich ärgere mich über mich selbst. Aber ich muss natürlich noch einmal die Frage stellen, warum sind sie sich so sicher, dass “Global Warming” keine Tatsache sein könnte. Sie haben ja gar nicht zu miner Frage Stellung genommen, ob es nicht ertsrebenswert wäre, von diesen Verrückten aus dem Miittleren Osten unabhängig zu werden. Im Vergleich dazu, kann es… Read more »