Neutralität ohne Herz

Wenn ein deutscher Politiker bzw. eine deutsche Politikerin seine bzw. ihre Passivität angesichts eines Notstands damit erklärt, man sei “nicht neutral” bzw. es könnte “keine Neutralität des Herzens geben”, dann muss man mit dem Schlimmsten rechnen, auch mit einem Blutbad, bei dem die Deutschen den Opfern keine Hilfe leisten, aber emotional bewegt und keineswegs neutral abseits stehen. So etwa muss es die Kanzlerin gemeint haben, als sie erklärte, “Deutschland steht nicht neutral zu Flugverbot über Libyen” und damit die deutsche Enthaltsamkeit im UN-Sicherheitsrat begründete. Sie begründete ihre Entscheidung damit, der Lufteinsatz über Libyen sei “nicht hundertprozentig durchdacht”, ganz im Gegenteil zu ihrer Spontanentscheidung in der Atomfrage zum Beispiel. Weiterlesen.

Kommentar abgeben

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

  1. Albrecht Klein

    @crackerjack:

    Wie würden Sie denn vorgehen, um eine Flugverbotszone über Libyen einzurichten?

  2. crackerjack

    ………….crackers liveticker

    das fiasko nimmt seinen lauf

    http://www.washingtonpost.com/world/arab-league-condemns-broad-bombing-campaign-in-libya/2011/03/20/AB1pSg1_story.html

    …..in klartext : – Die arabische-liga, zum größten teil absolutistische despoten die über hunderte moderne kampfjets verfügen, laßt den dummen westen die drecksarbeit machen. Derweil fallen die Saudis in bahrein ein und scheßen die opposition zusammen.

    Hätte nie gedacht das cracker dieses schreiben würde,aber, – DANKE GUIDO, dass du uns aus diesen sumpf herausgehalten hast, Respekt wem respeckt gebührt.

  3. crackerjack

    ….LOL. Da glaubte die arabische liga tatsächlich es ginge um eine “flugverbotszone”. Nun stellen sie erstaunt fest das großflächig und recht freizügig bomben und marschflugkörper über das land verteilt werden wobei natürlich nur bedingt rücksicht auf zivilisten genommen werden kann.
    Und dass die sog. “allianz” ihnen als “ordnungsmacht” noch lange erhalten bleiben wird ahnen sie auch schon. Libyens ehmalige kolonialherren und diverse arabische despoten als retter vor gadaffi und garanten der freiheit, publizistisch und intellektuell unterstützt von menschenfreund broder. Na, dann – prost mahlzeit ihr lieben.

  4. zeckenzange

    @ crackerjack (… feine freunde ausgesucht):

    Klar, eh, nicht immer (aber immer öfter) konstatieren wir ein unnatürliches Ableben von Führungskadern & “Aktivisten” der Al-Kaida. Da müssen halt die Trommeln zum Auffüllen der gelichteten Reihen gerührt werden. Erwartungsgemäß brüllt der Ober-Rattenfänger aus Teheran lauthals mit. Hitler hat für sich und seine Bande bekanntlich auch den einzig wahren (National-) Sozialismus verkündet (und selbstredend basisch-demokratisch umgesetzt). Wohl dem, der nicht an chronischer Hirn-Verstopfung leidet!

  5. backtoroots

    Noch an Crackerjack:
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann dieser Despot aus dem Iran mit dem unaussprechlichen Namen seine ideologische Macht abgeben muß. Die Opposition im Iran wird sich nicht noch länger einschüchtern lassen und dann werden seine mullah’ischen Helfershelfer sich überlegen müssen, welchen Weg sie gehen…weiterhin konservativ und rückwärtsgewandt oder geläutert und damit liberaler, weltoffener. Ich wage keine Prognose, aber mit jedem Tag wird sich die Opposition gestärkter fühlen. Und Ahmadinedschad und seine Schergen werden jenen Tag erleben, wo freie Meinungsäußerung das Leben im Iran bestimmen wird und FREIE WAHLEN…nichts anderes haben sie verdient.

  6. backtoroots

    An crackerjack
    Den Ball flach zu halten würde allerdings auch Ihnen sehr gut zu Gesicht stehen. Haben Sie mal ein Wort über andere Despoten verloren oder mal drüber nachgedacht, wie diese Despoten ihre Mitbürger behandeln, wenn sie sich erdreisten, eine andere Meinung zu haben als die der Ideologen?? Ja, genau, den meine ich: Der Oberdespot und Chefideologe des Islamismus mit dem fast unaussprechlichen Namen aus dem Iran. Der, der die Zionisten, seine Erzfeinde, am liebsten mit seinen ballistischen Waffensystemen auslöschen möchte. Die wird er wohl von seinem türkischen Mitkämpfer für die weltweite Umsetzung seiner Ideologie bekommen, natürlich gegen Bezahlung. Und aus den Petro-Dollars finanziert er das weltweit agierende Terrornetzwerk. Da geht es aber nicht ums Sandkastenspielen…da geht es um Etablierung einer Ideologie…knallhart und ohne Kompromisse. Bitte erst mal überlegen, wenn Sie hier so argumentieren; denn es sterben jeden Tag unschuldige Menschen weltweit…und das im Namen einer häßlichen Ideologie!!! Oder würden Sie das vielleicht nicht als Kampf an der Front bezeichnen???

  7. Ich klage an
    die gesamte Führungsebene der Bundesrepublik Deutschland
    der Kaltherzigkeit, Erbarmungslosigkeit, Verantwortungslosigkeit und
    des Mordes durch Unterlassen in mindestens 15000 Fällen jährlich.
    Begründung: Jährlich sterben nach verschiedenen Quellen zwischen 15000 und 30000 Menschen in Krankenhäusern an Infektionen (MRSA). Die politische Führung nimmt dies ungerührt hin und verweist gelegentlich auf nicht vorhandene Gelder zur Bekämpfung des Mißstands. Andere Länder zeigen, daß das Problem ohne übermäßigen Aufwand zu beherrschen ist.
    Gleichzeitig stellt die Beklagte Gelder und Garantien für die selbstverschuldete desaströse Finazlage ferner Länder in der Größenordnung von 500 Milliarden € bereit und vollzieht den Atomausstieg in rechtswidriger Weise mit mutmaßlichen Folgekosten mindestens im hohen 2-stelligen Milliardenbereich.
    Zur Rettung von mindestens 15000 Menschenleben jährlich wäre lediglich ein Hundertstel dieser Beträge nötig gewesen.
    Ich fordere lebenslänglich mit Sicherungsverwahrung, lebenslanges Verbot politischer Tätigkeit und Einziehung des gesamten Privatvermögens einschließlich erworbener Pensionsansprüche. Die eingezogenen Gelder werden besonders getroffenen Angehörigen der getöteten Opfer zur Verfügung gestellt.

  8. zeckenzange

    @ crackerjack
    Thema verfehlt? Broder-Bashing zählt zu den ausgelutschtesten Haupt- und Nebenkriegsschauplätzen bekennender Antisemiten und “wohlmeinender” Israel-Kritiker: Nichts Neues also (gähn) aus deren Volksempfängern.

    Was ist unmoralisch, wenn ein mörderischer Diktator mit militärischen Mitteln (alternative Angebote haben bekanntlich versagt) gestoppt wird?! Dass, ob, wie und warum der Westen (nicht nur Sarko!) diesen hinterfotzigen Uniform-Fetischisten vordem nett behandelt und umgarnt hat, ist Schnee von gestern (vgl. Adenauer).

    Einziger Punkt, den ich (besonders) kritisch sehe, ist die vermutlich große Unkenntnis über Ambitionen & Fähigkeiten der kunterbunten Anti-Gaddafi-Gruppierungen. Ist das Geschrei nach Demokratie nur eine unscharfe Platzhalter-Vokabel für einen “neuen” Führer?

  9. zeckenzange

    “nicht hunderprozentig durchdacht” – Schmerz, lass nach! Ziemlich krass, wenn unsereiner sich von einer promovierten Naturwissenschaftlerin (ohne Copy & Paste) solchen Bullshit aufs Butterbrot schmieren lassen muss. Beleidigend obendrein: wennschon Verarschung des Wahlvolks (inklusive Verbündete), dann bitte auf hohem Level! Broder alles Wesentliche dazu pointiert und ziemlich erschöpfend kommuniziert. Hut ab!

  10. crackerjack

    Köstlich. Kriegsfetischist und islamhysteriker henry broder entdeckt sein herz für die araber und stellt sich prompt als kriegspropagandist hinter europas schrumpf-bushkarikatur sarkozy, nach seinem alten iraqkrieg motto – “wer dieses krieg nicht unterstützt ist moralish zumindest fragwürdig wenn nicht verlogen”. Dazu gibs dann die obligatorische ausflug zur deutschen schuld israel gegenüber. Wer möchte wiedersprechen?

    Natürlich kein wort darüber wer in libyen gegen wen kämpft, wo die interessen der verschieden gruppen liegen, wie groß ihr unterstütung in der bevölkerung ist oder was wir von den sog rebellen in sachen menschenrechte und demokratie zu erwarten haben. Kriegsziele oder strategien wenn es zum langgezogenen bürgerkrieg kommt oder das land sich spaltet interssieren auch nicht, hauptsache die bomberei geht möglichst bald los. Alles andere wird sich , siehe iraq, schon alleine finden.

    Alte männer die nie, nirgends in eine armee gedient haben, geschweige denn an irgendwelche kriegshandlungen teilgenommen haben sollten den ball etwas flacher halten wenns ums sterben an der front geht.

  11. susi bibelmaus

    Jeder Mensch ist das Ergebnis erlebter Kindheit- Jugend und Erwachsen werden. Lief eine Propagandasekretärin in Ihrer Jugend schon Mehrheiten hinterher – so wird Sie das auch im Alter tun. Wie müssen sich nur all die Leute in normalen Berufen fühlen wenn Sie sehen, dass es solche Leute sind die über unser Schicksal bestimmen?

    Nein, …Bildung oder ein Doktortitel, hat heute nichts mehr mit aufrechter Persönlichkeit gemeinsam. Gebildet… in dieser wertelosen Zeit ist nur, wer mit vielen Worten und hohlen Phrasen seine Nächsten besoffen macht, zu nichts steht – und kein Rückenmark besitzt.

    Uns umgeben diabolische Kommunikationsrhetoriker, Leute denen ein klares Ja oder Nein wie brennender Schwefel auf den Lippen brennt. Und alle haben das gleiche charakterlose Gesicht was sie verdienen.

  12. Lothar Herzog

    Aus diesen Äußerungen merkelt man doch sofort, das Gehirnwäsche
    in der DDR stattgefunden hat.