Ihre Gebühren bei der Arbeit: Behindertenwitze beim ZDF

Kennen sie Oliver Welke? Ein teiggesichtiger Mann mit Bauchansatz, der in der Schule immer als letzter in die Fußballmannschaft gewählt wurde und jetzt, ganz folgerichtig, ab und zu im öffentlich-rechtlichen Fernsehen bei Länderspielen Fußballern und Trainern Fragen stellen darf, die er für pfiffig hält. Weil er ja soviel von Sport versteht.

Nebenher hat sich der Herr mit der schnittigen comb-over Frisur  beim ZDF als Moderator für eine sog. „Satire-Sendung“ qualifiziert, die sich „heute-show“ nennt. Der Name lehnt sich an eine sog. „Nachrichten“-Sendung dieser Anstalt an, in der überwiegend Pressemitteilungen der Bundesregierung verlesen werden. Wie schon beim Sport bringt Welke auch hier die idealen Voraussetzungen mit. Als aalglatter Opportunist, der rückgratlos in der Mehrheitsmeinung mitschlängelt.

Am 29. Januar tagte der Hauptausschuß des Deutschen Bundestages unter dem Vorsitz von Dr. Wolfgang Schäuble u.a. zu der Frage der Verlängerung der Aussetzung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten. Der Sachverständige Dieter Amann, von der AfD-Bundestagsfraktion benannt, stellt sich zu Beginn seiner Ausführungen so vor:

„Guten Tag, ich möchte mal etwas vorausschicken. Ich bin hier neu, bin nicht gewohnt zu reden vor großer Runde. Und ich stottere. Das möchte ich vorausschicken, damit sich niemand wundert.“

Und jetzt schauen sie selbst, wie menschenverachtend Welke und seine ebenfalls von Gebührengeldern finanzierten „Gagschreiber“ sich über einen Menschen mit Sprachbehinderung lustig machen. Und natürlich, ohne über die Sprechstörung aufzuklären oder die einleitenden Worte von Herrn Amann zu erwähnen.

 

Welke und seine Helfershelfer sind moralisch derart degeneriert, dass sich selbst ein Straßenköter zu fein ist, an ihnen noch sein Bein zu heben.

© Joachim Nikolaus Steinhöfel 2018

Update: Am Abend des 5.2.2018 hat sich die “heute-show” dann bei Facebook gemeldet. Der Druck wurde wohl zu groß. “Das hätte nicht passieren dürfen” erklärt man.

Drüben bei FB habe ich wie folgt geantwortet: “ Ich glaube Ihnen nicht. Und wenn das stimmt, arbeiten sie so schlampig, dass trotzdem Köpfe rollen müssen. Wie kann man das Stottern des Betroffenen zur Kenntnis nehmen, wenn man den Eingang seiner Äußerungen in dem er diese Sprachbehinderung erläutert nicht mitbekommt? Das können Sie erklären wem sie wollen, aber niemanden mit Verstand.” Das Eingangsstatement der Sachverständigen ist in der Regel, es läuft eine Stoppuhr, auf fünf Minuten begrenzt. Amanns Erklärungen erfolgten gleich am Anfang. Diese nicht, sein späteres Stottern aber doch mitzubekommen ist unglaubhaft, gelogen, und bewegt diese perfide moralische Entgleisung in Richtung TV-Skandal.

Kommentar abgeben

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

  1. Jens

    Ich bin selbst “Stotterer” und habe mir dieses handicap nicht ausgesucht. In stressigen Situationen kann ich einfach nicht sprechen. Sich über ein habdicap – egal welcher Art – lustig zu machen, passiert eigentlich jeden Tag. Aber als zwangsfinanzierter Sender…. das ist schon eine andere Nummer. Moralisch völlig verkommen.

  2. Claudius Niederauer

    Ach,den Herrn Steinhöfel gibt es ja auch noch! Wir erinnern uns alle gerne an die Zeit, in der Sie selbst noch Qualitätsfernsehen bei einem Privatsender abgeliefert haben. Am Tonfall Ihrer aktuellen Beiträge kann man sehen, dass Ihr persönliches Niveau nach wie weit unten ist. Applaus von den üblichen Kreisen bekommen Sie ja auch genügend. Wenn Sie und Ihre Gesinungsgenosssen in Deutschland regieren würden, dann wäre wohl das Mittelalter näher als die Moderne. Wer´s mag….

  3. Olivia

    Es mag ja manchmal ganz spassig und manchmal durchaus sinnvoll erscheinen, wenn sich die AfD und all jene, die sich für anständig halten, einen Schlagabtausch liefern. Wenn man sich allerdings jenseits der sittlichen Schranken begibt, die man gerne dem politischen Gegner auferlegen möchte, dann hat man doppelt und dreifach verloren. So liefern sich Nationalisten auf der einen Seite und Sozialisten auf der anderen eine Sparringsrunde nach der anderen und mit jeder Runde rutscht man auf der Leiter der Gesittung eine Sprosse nach unten. Das Spielchen könnte ewig dauern, endet aber spätestens, wenn sich Nationalisten und Sozialisten im tiefsten dunklen Keller wiederfinden und sich dort auf den übelsten und dümmsten gemeinsamen Nenner einigen. Was wird das wohl sein? Muß irgendwas mit national und Sozialismus zutun haben.

  4. Wulfrad Schmid

    Ekelhaft. Dieser “Moderator” mit dem IQ einer Küchenschabe (ich entschuldige mich bei allen Küchenschaben für diesen Vergleich) wird von mir schon seit Jahren boykottiert. Wer die Zwangsbeiträge ebenfalls boykottiert, der muss sich wenigstens nicht ärgern, dass er das fürstliche Salär solcher Schaben mit finanziert.

  5. Und dieser Vorfall bringt mich mal wieder zum Thema “Political Correctness”. Die wird nämlich immer dann eingefordert, wenn man sich von vermeintlich “Rechten” angegriffen fühlt. Wenn man dagegen gegen den gleichen Personenkreis unter der Gürtellinie austeilen kann, dann ist “PC” auf einmal kein Thema mehr. Dann darf es auch gerne mal widerlich werden.

  6. jorgos48

    Die Staatlich lizensierten Gutmenschen, die jeden niedermachen der nicht PC ist, entlarven sich als Geistesunmenschen wenn es um den politischen Gegner, den scheinbaren Nazi geht. Dann spielt die Rücksichtnahme auf Behinderung keine Rolle mehr. Der Behinderte wird der Lächerlichkeit preisgegeben. Die Nazis und das Lebensunwerte Leben leuchtet ob solcher Haltung aus der Vergangenheit auf.

  7. Melinda Kur

    Das zeigt das generelle Problem öffentlich-rechtlicher gegenüber AFD und deren Wähler und es zeigt, dass mit sehr viel Geld keine Qualität gemacht wird.

  8. J. Schuster

    Der Welke und seine Fäkalhumoristen sind doch nur GEZ-Hofnarren und schwimmen mit , so wie einige vermeintlich gestandene Kabarettisten . Aber so trennt sich die Spreu vom Weizen .

  9. OStR Peter Rösch

    Wenn Herr Oliver Welke, so heißt der Mann, dereinst vor dem aburteilenden Richter irgendwas zu seiner Rechtfertigung zusammenstottern wird, ist für ihn dann alle Lustigkeit dahin, nehme ich mal an.

  10. Horst Häßler

    Horst Schulte tritt also gegen Behinderte nach. Respekt! Horst Schulte ist ein mutiger Mann. Männer dieses Schlages haben auch von Wachtürmen an der Mauer auf Republikflüchtlinge geschossen, und als Wachposten in russischen Gulags wehrlose Menschen erfrieren und verhungern lassen. Chapeau! Ein mutiger Mann.

  11. Xavier da SIlva

    Der ÖRR hat ja einen ganz bestimmten Auftrag, für den ich bezahlen muß. Diesen unterläuft er ja mit solchen Beiträgen. Ich fühle mich ganz einfach von den Verantwortlichen für betrogen. Wie muss ich vorgehen, um mich gegen solche Betrügereien zu wehren?

  12. Horst Schulte

    War das Ihr Versuch, witzig zu sein, Herr Steinhöfel. Kommen Sie. Das können Sie besser. Wenn ich da an Ihre brillanten Werbeauftritte für “Media” denke. Nun ja, die Lobhudelei der AfD ist Ihnen auch so sicher.

  13. Sarastro

    Das fette Sch….gesicht sollte besser die Fresse halten! Unglaublich so etwas! – Habe ein paar Buchstaben, weil justiziabel, entfernt: JS.

  14. Lilly

    Welke hatte noch nie Anstand. Jetzt degeneriert er immer mehr, nur um Effekte zu haschen. Aber gleichzeitig zeigt das auch das geistige Niveau der öffentlich-rechtlichen Sender. Kann man noch tiefer sinken?