Deutsche! Kauft nicht bei Juden!

Die SED marschiert!

Die SED marschiert!

Gregors SED-Truppe da, wo sie hingehört. Wo heute die NSDAP marschieren würde, sammelt sich ein aufrechtes Fähnlein von Linksfaschisten. Es genügt, nur die Fakten zu präsentieren.

„Heute, am 11. März war es dann endlich soweit. Um 16 Uhr vor dem Rewe-Markt in der Wachmannstraße in Schwachhausen postierten sich die AktivistInnen vom Bremer Friedensforum (Arbeitsgruppe Nahost), dem Arbeitskreis Süd-Nord Bremen und der Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg mit ihren umgehängten Sandwich-Plakaten, verteilten Informationsmaterial und versuchten, mit den Passanten ins Gespräch zu kommen.

SED in Bremen. Kauft nicht beim Juden!

SED in Bremen. Kauft nicht beim Juden!

Die Bremer AktvistInnen schließen sich dem weltweiten Appell an und rufen zum Boykott von Produkten auf, die mit dem Herkunftsland Israel gekennzeichnet sind. Darunter fallen Datteln, Blumen, Trauben, Kräuter, Cherry-Tomaten, Gurken, Paprika, Avocados, Peperoni, und Zitrusfrüchte.“

Update.

Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen

Kommentar verfassen

46 Kommentare zu "Deutsche! Kauft nicht bei Juden!"

Benachrichtigungen
avatar

laser
Gast
laser
5 Jahre 5 Monate her

Wo sind die aufrechten Freunde Israels geblieben???
Nicht nur ein „nützlicher Idiot“, sondern das ganze Volk…

wpDiscuz